Pfarreiengemeinschaft Trier Heiligkreuz

 

 

 

Gottesdienste und Veranstaltungen

Termine und Bekanntmachungen

Kirchenmusik

Kontakt

 

 

Kindergarten Heiligkreuz

Kita St. Maternus

Kindergarten St. Michael

 

 

 

 


Der Jahreskreis

Außerhalb der beiden Festkreise Weihnachten und Ostern bleiben 33 oder 34 Wochen. Es ist die Zeit zwischen dem Fest der Taufe des Herrn und der Fastenzeit und zwischen Pfingsten und Advent. Ihre liturgische Farbe ist grün.

Zum Kirchenjahr gehören die Herrenfeste (z. B. Darstellung des Herrn – 2.2., Verkündigung des Herrn – 25.3., Verklärung des Herrn – 6.8.), die Feste, die einen besonderen Aspekt des Glaubens herausstellen (z. B. Dreifaltigkeit – Sonntag nach Pfingsten, Fronleichnam – 2. Donnerstag nach Pfingsten, Heiligstes Herz Jesu – 3. Freitag nach Pfingsten, Kreuzerhöhung – 14.9., Christkönig – letzter Sonntag im Kirchenjahr) und die Fest- und Gedenktage der Heiligen, insbesondere die Apostel- und Marienfeste.

[aus: „Gotteslob“]

                                                                                                                          

 

150 Jahre Mariensäule

Am 8. Oktober 1866 weihte Bischof Leopold Pelldram die Trierer Mariensäule ein, die seitdem über der Stadt wacht und für viele Trierer ein Zeichen des Schutzes und Heiles ist.

Der 150te Geburtstag der Mariensäule in diesem Jahr ist daher ein Anlass zum Feiern!

Herzliche Einladung zur Feier eines Marienlobs mit Bischof Dr. Stephan Ackermann am Samstag, 8. Oktober 2016 um 18 Uhr.

Der Gottesdienst findet auf dem Platz vor dem Robert Schumann Haus (Auf der Jüngt) statt – anschließend gibt es eine Lichterprozession zur Mariensäule.

Im Anschluss sind alle herzlich zu einem kleinen Geburtstags-Umtrunk eingeladen!

 

Für alle, die gerne gemeinsam zu Fuß zum Robert Schumann Haus gehen möchten, wird es einen Pilgerweg ab der Liebfrauenkirche geben. Treffpunkt: 16.30 Uhr.

 

Für alle, die den Weg nicht zu Fuß oder dem eigenen Auto machen möchten, gibt es die Möglichkeit, mit dem Bus zu fahren: Abfahrt 17.15 Uhr, Weberbach. Für den Bustransfer bitte im Dekanatsbüro anmelden: 0651-9794191, dekanat.trier@bistum-trier.de

 

Bei anhaltendem Regenwetter wird die Feier um 18.00 Uhr im Rahmen der Vorabendmesse in der Pfarrkirche Christkönig (Christ-König-Platz 1) stattfinden.

 

Die musikalische Gestaltung übernehmen unter der Leitung von Dekanatskantor Burkhard Pütz ein Projektchor und ein Bläser­ensemble. Alle interessierten Sängerinnen und Sänger sind herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Die Proben finden statt am Donnerstag, 22.9., Dienstag, 27.9. und Donnerstag, 6.9., jeweils um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Maternus (Karlsweg 19). Anmeldung bis 08.09.16 bei dekanatskantor@burkhard-puetz.de, Tel. 0651-37625.

 

Am Dienstag, den 18. Oktober 2016 wird Professor Dr. Bernhard Schneider um 19.00 Uhr einen Vortag im Stadtmuseum Simeonstift halten – mit dem Thema: „Glaubenszeugnis und fromme Demonstration – 150 Jahre Mariensäule in Trier“.

 

Weitere Informationen bei: Katja Bruch, Dekanatsreferentin, 01712276233, dekanat.trier@bistum-trier.de

 

 

 

 

Patrozinium

 

Kreuzerhöhung

 

14. September

 

Das Fest Kreuzerhöhung im September hat seinen Ursprung in Jerusalem; dort war am 13. September 335 die Konstantinische Basilika über dem Heiligen Grab feierlich eingeweiht worden. Der 13. September war auch der Jahrestag der Auffindung des Kreuzes gewesen.

Am 14. September, dem Tag nach der Kirchweihe, wurde in der neuen Kirche dem Volk zu ersten Mal das Kreuzesholz gezeigt („erhöht“) und zur Verehrung dargereicht. Später verband man das Fest auch in Verbindung mit der Wiedergewinnung des heiligen Kreuzes durch Kaiser Heraklius im Jahr 628; in einem unglücklichen Krieg war das Kreuz an die Perser verloren gegangen, Heraklius brachte es feierlich an seinen Platz in Jerusalem zurück.

 

[Quelle: Schott-Messbuch]

 

 

„Den Gekreuzigten lobe ich“

 


Grundstein der Pfarrkirche Heiligkreuz in Trier