Pfarreiengemeinschaft Trier Heiligkreuz

 

 

 

 

Gottesdienste und Veranstaltungen

Termine und Bekanntmachungen

Kirchenmusik

Kontakt

 

 

 

Kath. Kindertagesstätte Heiligkreuz

Kath. KiTa St. Maternus

Kath. KiTa St. Michael

Datenschutzerklärung

 

 

 

 

Umfrage zu Gottesdienstzeiten und -formen

 

Impressum - Disclaimer

 

 

 

 

 

 

 

Patrozinium

 

Kreuzerhöhung

 

14. September

 

Das Kreuzfest im September hat seinen Ursprung in Jerusalem; dort wurde am 13. September 335 die Kon­stantinische Basilika über dem Heiligen Grab feierlich einge­weiht.

Der 13. September war auch der Jahrestag der Auffindung des Kreuzes gewesen.

Am 14. September, dem Tag nach der Kirchweihe, wurde in der neuen Kirche dem Volk zu ersten Mal das Kreuzesholz gezeigt („erhöht“) und zur Verehrung dargereicht. Später verband man mit diesem Fest auch die Erinnerung an die Wiedergewinnung des heiligen Kreuzes durch Kaiser Heraklius im Jahr 628; zuvor war das Kreuz an die Perser verloren gegangen, Heraklius brachte es feierlich an seinen Platz in Jerusalem zurück.

 

[Quelle: Schott-Messbuch]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Baumkreuz in der Heiligkreuz-Kapelle Trier

 

 

„Den Gekreuzigten lobe ich“

Grundstein der Pfarrkirche Heiligkreuz in Trier

 

 

 

Christuslob

Erhebt das Kreuz – Lift high the cross

Das Lied „Lift high the cross“, entstanden im Jahr 1916, zählt in England und Amerika zu den beliebtesten Kirchenliedern; es wird dort gerne zu festlichen Gelegenheiten gesungen. Auch wir singen es in einer deutschen Fassung seit einigen Jahren an unserem Patrozinium Kreuzerhöhung. Es ist in erster Linie ein Lied zu diesem Fest, jedoch auch ein universelles Loblied auf Christus, den Erlöser, dem die Menschen folgen und der sie einst zum Vater führen wird.

Der Theologe und Germanist Raymund Weber (geb. 1939), Autor zahlreicher Liedtexte in unserem Gesangbuch GOTTESLOB (z. B. „Du lässt den Tag, o Gott, nun enden“, „Nimm, o Gott, die Gaben, die wir bringen“, „Zeige uns, Herr, deine Allmacht und Güte“), hat das Lied neu übersetzt. Vergangenes Jahr am Patrozinium haben wir es erstmals in seiner Textübertragung gesungen:

 

 

Die sieben „Fußfälle“

in Trier-Heiligkreuz

 

 

Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich.

Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

 

 

1.    Station:

Veronika reicht Jesus das Schweißtuch

Kreuzweg Eröffnung

Kreuzweg 1. Station

2.    Station:

Jesus begegnet seiner Mutter

Kreuzweg 2. Station

3.    Station:

Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen

Kreuzweg 3. Station

4.    Station:

Jesus fällt unter dem Kreuz

Kreuzweg 4. Station

5.    Station:

Jesus begegnet den weinenden Frauen

Kreuzweg 5. Station

6.    Station:

Jesus wird an das Kreuz genagelt

Kreuzweg 6. Station

7.    Station:

Das Kreuz wird aufgerichtet, und Jesus stirbt am Kreuz

Kreuzweg 7. Station

Kreuzweg Schlussmeditation

 


Herr Jesus Christus, wir bitten dich:

Erbarme dich über uns und über die ganze Welt.